Bekanntmachung: Öffentliche Auslegung des Bebauungsplanes Nr. 21 „Eberthof“

Allgemein, Harztor, Niedersachswerfen, Ilfeld - 01.03.2018

Der Gemeinderat der Gemeinde Harztor hat im vergangenen Jahr das gesetzlich erforderliche Planverfahren zur Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 21 „Eberthof“ (OT Niedersachswerfen) der Gemeinde Harztor eingeleitet. Der Plan liegt vom 3. April bis 7. Mai öffentlich aus. 

Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 21 „Eberthof“ (OT Niedersachswerfen)

der Gemeinde Harztor im beschleunigten Verfahren gem. § 13b BauGB

 

hier:   Bekanntmachung der öffentlichen Auslegung gemäß § 3 (2) BauGB

 

Der Gemeinderat der Gemeinde Harztor hat in seiner Sitzung am 24.08.2016 das gesetzlich erforderliche Planverfahren zur Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 21 „Eberthof“ (OT Niedersachswerfen) der Gemeinde Harztor eingeleitet. Die Grenze des räumlichen Geltungsbereiches des Plangebietes ist aus dem mit veröffentlichen Übersichtsplan ersichtlich.

Danach erfolgte die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit sowie der Träger öffentlicher Belange gem. § 3 (1) und § 4 (1) BauGB. Im Ergebnis wurde der Vorentwurf überarbeitet.

 

Wesentliches Ziel der Planung:

Der Bereich Eberthof ist seit Jahren eine Brachfläche aus einer ehemaligen gewerblichen Nutzung. Die Gebäude stehen leer. Ihr baulicher Zustand verschlechtert sich zunehmend. Mit der Aufstellung des Bebauungsplanes soll dieser Bereich revitalisiert und einer neuen baulichen Nutzung zugeführt werden. Unter Einbeziehung angrenzender Flächen ist geplant, auf einer Fläche von dann insgesamt 2,6 ha, einen Wohnbaustandort für ca. 28 Einfamilienhäuser zu entwickeln.

 

Aufgrund der im Jahre 2017 beschlossenen Änderungen des BauGB hat der der Gemeinderat in seiner Sitzung am 13.12.2017 beschlossen, das Planverfahren als beschleunigtes Verfahren nach § 13 b BauGB fortzuführen.

Das Planverfahren wird somit ohne Umweltprüfung gemäß § 2 (4) BauGB, Umweltbericht nach § 2a BauGB, Angaben nach § 3 (2) Satz 2 BauGB, welche Arten umweltbezogener Informationen verfügbar sind sowie der zusammenfassenden Erklärung nach § 10a BauGB fortgeführt.

 

Weiterhin wurde durch den Gemeinderat Harztor in der Sitzung am 13.12.2017 dem Planentwurf des o.g. Bebauungsplanes nebst Begründung zugestimmt und die öffentliche Auslegung der Planunterlagen beschlossen. Dieser Beschluss wird hiermit bekannt gemacht.

 

Der Entwurf  des Bebauungsplanes Nr. 21 „Eberthof“ (OT Niedersachswerfen), bestehend aus der Planzeichnung, den textlichen Festsetzungen sowie der Begründung einschließlich aller Anlagen in der Fassung Dezember 2017 sowie den wesentlichen, bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen liegen gemäß § 3 (2) BauGB im Zeitraum:

 

vom 03.04.2018 bis 07.05.2018

 

an nachfolgender Stelle zur Einsichtnahme für jedermann öffentlich aus:

 

Ort:

 

Bauamt der Verwaltungsgemeinschaft „Hohnstein/Südharz", "Ilgerstraße 23, 99768 Harztor"

 

 

 

 

 

Montag

 

- geschlossen -

Dienstag

 

09:00 bis 12:00 und von 13:00 bis 16:00 Uhr

Mittwoch

 

09:00 bis 12:00 Uhr

Donnerstag

 

09:00 bis 12:00 und von 13:00 bis 18:00 Uhr

Freitag

 

- geschlossen -

 

 

 

 

 

Während des Zeitraums der öffentlichen Auslegung können die Planunterlagen zusätzlich auch im Internet unter www. vg-hohnstein.de eingesehen werden.

 

Stellungnahmen können von jedermann während der Auslegungsfrist schriftlich oder während der Öffnungszeiten bzw. nach gesonderter Terminabsprache mündlich oder zur Niederschrift vorgebracht werden. Fachliche und inhaltliche Erläuterungen und Auskünfte zur o.g. Planung sind innerhalb der Öffnungszeiten oder auch nach gesonderter Terminabsprache möglich.

 

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung der Gemeinde Harztor unberücksichtigt bleiben können.

 

 

 

Zu den wesentlichen bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen und Gutachten, die im Rahmen der Offenlage mit ausgelegt werden, gehören neben der Begründung:

-     der Artenschutzfachbeitrag – spezielle artenschutzrechtliche Prüfung-  und Fledermausgutachten des Planungsbüros Dr. Weise, Mühlhausen- Stand Oktober 2017.

 

Folgende Arten umweltbezogener Informationen sind verfügbar:

 

I.   Aus der Begründung zum Bebauungsplan

 

1.   Angaben zum Schutzgut Pflanzen und Tiere, biologische Vielfalt

Festsetzung von Vermeidungs- und Minimierungsmaßnahmen  zur Betroffenheit verschiedener Fledermausarten sowie von Brutvögeln im Plangebiet.

 

2.   Angaben zum Schutzgut Landschafts- und Ortsbild

Festsetzung  von Pflanzmaßnahmen zur Durchgrünung des Plangebietes im Zuge der Umsetzung des Bebauungsplanes.

 

3.   Angaben zu Schutzgebieten

Nachrichtliche Übernahme der Grenze des festgesetzten Überschwemmungsgebietes der Bere im östlichen Bereich des Plangebietes mit entsprechenden Festsetzungen von  Nutzungseinschränkungen (private Grünflächen).

Nachrichtliche Übernahme der Lage des Plangebietes innerhalb des Naturparks „Südharz“ sowie der Trinkwasserschutzzone III.

 

4.   Angaben zum Schutzgut Boden

Bodenschutzrechtliche Hinweise

 

II.  Aus den faunistischen Untersuchungen und dem artenschutzrechtlichen Fachbeitrag

 

Angaben zum Brutvogelbestand und zum Bestand geschützter Vogelarten nach der Vogelschutzrichtlinie sowie zu Vorkommen verschiedener Fledermausarten im Plangebiet;

Empfehlungen zu möglichen Vermeidungs- und Ausgleichsmaßnahmen.

Ein Vorkommen von Zauneidechsen im Plangebiet kann ausgeschlossen werden.

 

III. Aus den umweltbezogenen Stellungnahmen aus der Träger- und Öffentlichkeitsbeteiligung

 

Angaben zu Schienen- und Straßenverkehrslärm aus den umgebenden Nutzungen (Bundesstraße B4, Kreisstraße K36 nach Appenrode sowie Harzquerbahn),

Angaben zu betroffenen Schutzgebieten (Überschwemmungsgebiet der Bere, Trinkwasserschutzgebiet III, Naturpark „Südharz“),

Hinweise zum Bodenschutz,

Hinweise zur Abfallentsorgung,

Aussagen zu ggf. vorkommenden Tierarten im Plangebiet, die abzuprüfen sind,

Aussagen zur Trinkwasserversorgung und Schmutz- und Niederschlagswasserentsorgung sowie Erschließungssituation.

 

 

Anlage: Übersichts- und Lageplan

 

 

gez. Klante

Bürgermeister

 

 

 

 

 

 

 

 


Öffnungszeiten

Verwaltung Gemeinde Harztor
Hohnstein/Südharz
Ilfeld, Ilgerstraße 23
99768 Harztor
 
Tel.: 03 63 31/3 73-0
Fax: 03 63 31/3 73-12
E-Mail: service@vg-hohnstein.de
 
Öffnungszeiten:

Dienstag:

09.00 - 12.00 und 13.00 - 16.00 Uhr
Mittwoch:09.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag:09.00 - 12.00 und 13.00 - 18.00 Uhr

sowie nach telefonischer Vereinbarung
Montag und Freitag: geschlossen, Terminvereinbarung ist möglich

September 2018
MoDiMiDoFrSaSo
35272829303112
363456789
3710111213141516
3817181920212223
3924252627282930